Qualität im Handwerk

seit 1912

 

01.08.1912:

Gründung der Firma

Gebr. Busmann GmbH & Co.

Im August 1912 kaufen die beiden Tischler­gesellen Evert und Levert Busmann ein Haus in der Milchstraße in der Stadtmitte Schüttorfs, um es als Werkstatt zu nutzen.

 

Ihr erster Auftrag waren Zimmerer- und Tischlereiarbeiten für den Neubau der Familie Bookhold, der zuvor das Haus in der Milchstraße gehört hatte.

1914 – 1918:
Während des ersten Weltkriegs musste der Betrieb stillgelegt werden. Evert und Levert Busmann wurden eingezogen. Nach Kriegsende konnten sie ihre Tätigkeit wieder aufnehmen und die Tischlerei um ein neues Aufgabengebiet erweitern: den Brückenbau.

 

23.06.1923:
Evert und Levert Busmann bestanden ihre Meisterprüfungen.

1939 – 1945:
Im zweiten Weltkrieg schlossen sich die Gebr. Bookhold, die Gebr. Busmann und die Fa. Lammering zu einer Arbeitsgemeinschaft neben ihren eigenen Betrieben zusammen. So konnte diese schwierige Zeit überstanden werden. Nach Ende des Kriegs wurde die Arbeitsgemeinschaft wieder aufgelöst.

01.01.1954:
Die Söhne von Evert Busmann, Arnold und Johann Busmann, beide Tischlermeister, übernahmen das Unternehmen.

 

1957:
Der erste Firmen-PKW mit Anhänger wurde zum Möbelhandel genutzt. Als der Möbelhandel zurückging wurde der Brückenbau verstärkt.



1958:
Die Verarbeitung des Leichtmetalls Aluminium wurde eingeführt.


1961:
Aufgrund des Aufschwungs in der Bauwirtschaft wurde das derzeitige Firmengebäude zu klein. Die Werkstatt musste vergrößtert werden. Daher entschlossen sich Arnold und Johann Busmann, die Häuser der Milchstraße 12, 14, 16 und später auch noch 18 aufzukaufen.

1972:
Für den Brückenbau wurden sehr große Maschinen benötigt, so dass Arnold und Johann Busmann beschlossen, ein neues Firmengebäude zu bauen. Sie kauften ein Baugrundstück im Industriegebiet Schüttorfer Feld.


1973:

Nach Entwürfen von Johanns Sohn, dem Architekten Gerhard Busmann, wurde das neue Firmengebäude am Nordring in Schüttorf gebaut.

1977:
Durch steigende Aufträge konnte mehr Personal eingestellt und die Produktionsfläche musste um ein Drittel vergrößert werden.

 

01.01.1983:
Bau- und Wirtschaftsingenieur Werner Busmann und Dipl. Ing. Erwin Busmann, die Söhne von Johann und Arnold Busmann, übernahmen die Geschäftsführung.

1985:
Gründung der Firma Ingenieur Holzbau Busmann, die im gesamten Bundesgebiet im Bereich Brückenbau tätig wurde.

 

1995:
Mit dem Dipl. Ing. Holger Leumann wurde die Leumann & Busmann GmbH gegründet. Am Standort in Luckau werden die gleichen Produkte wie bei der Busmann Alu-Bau GmbH gefertigt.



1997
Die bislang gemeinsam arbeitenden Produktionszweige Alubau und Holzbau wurden aufgrund stetiger Expansion in die eigenständigen Firmen Gebr. Busmann Holzbau GmbH und Gebr. Busmann Alu-Bau GmbH aufgeteilt.

 

14.04.1998:
Bei einem Brand wurde die gesamte Aluminiumabteilung zerstört. Durch beherztes Handeln der Mitarbeiter und der umliegenden Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Feuers auf die Abteilungen des Holzbaus verhindert werden.

Schnell entschied sich die Geschäftsführung zum Bau einer neuen Produktionshalle. Diese entstand auf einem neuen Grundstück in der Industriestraße. Die Firma wurde vergrößert, die Produktion modernisiert und auf den neusten Stand der Technik gebracht.


01.01.1999:
Am 1. Januar 1999 konnte das neue Firmengebäude in Betrieb genommen werden.

2009

Die bislang gemeinsam im Firmenverbund arbeiten Firmen Gebr. Busmann Alu-Bau und Gebr. Busmann Holzbau werden mit Eintritt der 4. Generation komplett getrennt. Alleiniger Inhaber und Geschäftsführer des Alu-Baus ist nun Werner Busmann.

 

13./14.07.2012
An zwei Tagen haben wir unser 100-jähriges Jubiläum mit Geschäftspartnern, Familien und Freunden gefeiert. Besonderer Dank galt dabei unserem Team. Ohne den Einsatz jedes Einzelnen wäre dieses Jubiläum nicht möglich gewesen.

01.11.2013
Durch den Erwerb einer angrenzenden Lagerhalle einer Textilmaschinenfabrik konnte die Produktionsfläche verdoppelt werden. Im Jahr 2014 erfolgte eine komplette Umstrukturierung und Modernisierung der Produktion.

 

01.04.2014

Im Zuge des Generationswechsels erfolgte die Trennung vom langjährigen Geschäftspartner Holger Leumann, mit dem uns auch heute noch eine Freundschaft verbindet.